Kichererbsen Doubles… mit Aussicht auf mehr

Die Weihnachtszeit und die Tage bis Silvester sind einfach wunderbar, um mal wieder in Ruhe durch das Regal an Kochbüchern zu gehen und sich auf ein paar neue Rezepte einzulassen.

Wir hatten die Tage deshalb zum ersten Mal Doubles gekocht.
Doubles sind kleine Snacks aus Trinidad & Tobago, die dort zum Frühstück gereicht werden und gern mit Kichererbsen-Curry und/oder Chutneys serviert werden.

Klingt lecker und ist vor allem superleicht.
Einfach einen ziemlich herkömmlichen Teig vorbereiten und den dann in einer Pfanne anbraten. Die erste Überraschung dabei, dass die kleinen Teigscheiben schön aufgehen. Das größte Aha-Erlebnis gab es jedoch beim Aufschneiden der Minibrötchen. Wie von Geisterhand hat sich beim Anbraten eine kleine Höhle gebildet, so dass man die Doubles problemlos befüllen kann.

Wir hatten ein paar gewürzte Kichererbsen und ein Mango-Chutney.
Beim Wegsnacken entstanden direkt weitere Ideen. Man kann die Teigtaschen mit allem Füllen, was man mag. Nach Weihnachten mit Bratenresten, die man wie bei pulled pork zupfen könnte. Oder man macht eine süße Variante.

Lecker, die Doubles landen jetzt öfter bei uns auf dem Tisch.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.